Kreisverband Anhalt-Bitterfeld
Stadtverband Köthen
Termine
30.10.2020
18:00
KÖT
Köthener bundespolitische Themen für 2021-2025
Johann-Sebastian-Bach-Saal im Schloss Köthen (Anhalt), Schlossplatz 4

Einladung zur Zuhörveranstaltung „Köthener bundespolitische Themen für 2021-2025“, auf der wir Köthener unsere Wünsche an die Bundespolitik formulieren, diskutieren und dem CDU-Kandidaten Frank Wyszkowski mit auf den Weg geben wollen. Das Format ist eine öffentliche CDU-Mitgliederversammlung.

Das Format sieht fünf Themen vor, die jeweils mit einem Impulsreferat eingeleitet werden (4-5 Minuten), dem ein kurzes Co-Referat folgen soll, daran soll sich eine etwa zehnminütige Diskussion anschließen.

Den Impulsvortrag zum Thema Infrastruktur wird Herr Oberbürgermeister Bernd Hauschild halten. Zum Thema Kultur wird die Geschäftsführerin der Köthen Kultur und Marketing GmbH Frau Christine Friedrich halten, als Co-Referenten haben wir den Geschäftsführer der Köthener BachGesellschaft mbH und Intendanten der Bachfesttage Herrn Folkert Uhde eingeladen. Die Dienststellenleiterin der Malteser Hilfsdienst gGmbH Frau Maja Heubner wird das Impulsreferat zum Thema Gesundheit halten, für ein Co-Referat konnten wir Herrn Dr. Michael Deißner gewinnen, der Präsident des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt Olaf Feuerborn wird zum Thema Landwirtschaft sprechen. Ferner wird das Thema Wirtschaftliche Entwicklung angesprochen. Das entscheidende sollen aber die Beiträge der Köthener aus dem Publikum sein.

Auch die beiden bisher bekannten Bewerbungen für eine Nominierung des CDU-Landratskandidaten Bernhard Böddeker und Andy Grabner haben zugesagt, sich kurz vorzustellen.

Der Saal fasst nach aktuellem Hygienekonzept 88 Plätze, aber das Thema Hygiene ins in Köthen wahrlich nicht neu. Samuel Hahnemann beschäftigte sich intensiv mit dem Thema Hygiene, er propagierte in seinen Veröffentlichungen von 1792 und 1795 sehr fortschrittliche Ansichten zur Seuchenbekämpfung. Als in den Jahren 1830-1836 die Cholera Europa heimsuchte, war die Medizin hilflos. Während der Choleraepidemie um das Jahre 1831 veröffentlicht Hahnemann vier Abhandlungen über die "Heilung der asiatischen Cholera". Er war einer der erfolgreichsten Behandler der Cholera und die ganze medizinische Welt, richtete den Blick auf ihn. (Quelle: http://www.audesapere-augsburg.de/WirUeberUns/Hahnemann/HahnemannsLeben.php)

06.11.2020
19:00
KÖT
Der CDU Stadtverband lädt zum monatlichen Stammtisch
Brauhaus Köthen, Lachsfang 1, 06366 Köthen (Anhalt)

Der Stadtverband lädt zum monatlichen Stammtisch.

Wir würden uns über ein zahlreiches Erscheinen sehr freuen und möchten mit Ihnen über die politische Situation in Köthen sprechen.

04.12.2020
19:00
KÖT
Der CDU Stadtverband lädt zum monatlichen Stammtisch
Brauhaus Köthen, Lachsfang 1, 06366 Köthen (Anhalt)

Der Stadtverband lädt zum monatlichen Stammtisch.

Wir würden uns über ein zahlreiches Erscheinen sehr freuen und möchten mit Ihnen über die politische Situation in Köthen sprechen.

Berichte
27.11.2019
KÖT
Der Bundestagsabgeordnete Kees de Vries in der Homöopathischen Bibliothek in Köthen zum Thema

„Bewahrung der Schöpfung und der Krone der Schöpfung“ - CDU-Umweltpolitik im Spannungsfeld zwischen Mensch und Natur

Kees de Vries , CDU-Bundestagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Anhalt, berichtete während einer öffentlichen Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Köthen Ende November zur aktuellen Klimapolitik. Seine ausführlichen Erläuterungen über die Komplexität der Energiegewinnung und seine eigenen Standpunkte boten den Zuhörern eine gute Diskussionsgrundlage. Die Wertschätzung der landwirtschaftlichen Rohstoffe, die zukünftige Nutzung von Elektroautos und seine Folgen, der Kohleausstieg, aber auch die Internet-Netzaufrüstung vom Übertragungsstandard G 4 auf G5 sowie die beschlossene Grundrente waren Themen, die den rund 30 Anwesenden auf den Nägeln brannten.

Als Landwirt bringt Kees de Vries seit 2013 seine Fachkompetenz in die Beratungen des  Deutschen Bundestages ein. Der gelernte Landwirt ist Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, stellv. Mitglied in den Ausschüssen Wirtschaft und Energie sowie Recht und Verbraucherschutz. Durch seine Erfahrungen und seine Arbeit in Berlin konnte er den Zuhörern die Außenwirkung von Politik an Beispielen verdeutlichen. Die lebhafte Diskussion machte das Interesse der Bürger deutlich und zeigte Wünsche für die Zukunft auf.

Der Stadtverbandsvorsitzende, Georg Heeg, nutze die Versammlung, um einigen CDU-Mitgliedern für Ihre langjährige Parteimitgliedschaft und –tätigkeiten zu danken.

 

01.02.2019
KÖT
CDU Stammtisch im Brauhaus

In der vergangenen Woche sprach Sepp Müller bei Fakt Ist im MDR noch über die deutsche Kneipenkultur und deren großen Probleme in Ihrer Existenz und Tradition. Auch immer weniger Stammtische würden in deutschen Kneipen und Gaststätten existieren.

Doch wir halten dagegen, denn an diesem Freitag hat die CDU Köthen wieder zu Ihrem Stammtisch im Brauhaus Köthen eingeladen. Auch am zweiten Stammtisch im Jahr 2019 war er wieder gut besucht. Parteiübergreifend wurde über alltägliches und Chancen für Köthen gesprochen und bis in die Nacht hinein diskutiert.

Besonders wichtig ist uns der Verbleib der Fachoberschule der BBS in Köthen, denn es ist und bleibt ein wichtiger weicher Standortvorteil für junge Familien, unsere Industrie und unseren Standort der Hochschule Anhalt.

01.02.2019
KÖT
Bürgerbefragung geht 2019 weiter

Was uns von anderen Unterscheidet?

Klar Sache. Wir sind auch da, wenn es ungemütlich wird. Auch, wenn die Temperaturen in die Minusgrade sinken.

So führt die CDU Köthen und die Junge Union Anhalt-Bitterfeld auch in diesem Jahr unseren regelmäßigen Infostand in der Köthener Innenstadt fort, denn Transparenz und die Möglichkeit, dass alle Bürger der Stadt an der Politik mitwirken können ist uns sehr wichtig. Denn Politik findet schon lange nicht mehr im dunklen Kämmerchen statt.

Ein Thema mit besonderem Augenmerk ist aktuell die Fachoberschule der BBS Köthen und wir werden uns wie viele andere auch, gemeinsam, mit größer Überzeugung dafür einsetzen, dass der Standort in Köthen erhalten bleibt!