Kreisverband Anhalt-Bitterfeld
Kreisverband Anhalt-Bitterfeld
Berichte
29.03.2020
ABI
JU Zerbst mobilisiert Einkaufshelden

Die Corona-Krise hat nun auch unsere Städte und Gemeinden erreicht. Das neuartige Coronavirus gefährdet die Gesundheit aller, jedoch sind besonders ältere Mitbürger und Personen mit Vorerkrankungen einem hohen, mitunter lebensbedrohlichen Risiko ausgesetzt. Diese sollten es daher möglichst vermeiden, ihre Wohnungen zu verlassen, doch natürlich müssen auch sie sich versorgen.

Hierfür hat die JU Zerbst jetzt Einkaufshelden mobilisiert. Diese tätigen Einkäufe und Erledigungen für Senioren und Personen mit Vorerkrankungen, die keine anderen Personen in ihrem Umfeld haben, die das abnehmen können. Kontaktiert werden die Mitglieder über ihre Kontaktdaten auf Aushängen in den Supermärkten.

„Die Einkaufshelden“ ist eine bundesweite Aktion der JU Deutschlands mit bereits über 10.000 Freiwilligen. Sowohl Helfer als auch Hilfesuchende können sich über die Seite www.die-einkaufshelden.de melden.

16.03.2020
ABI
A B G E S A G T : Wahlkreismitgliederversammlung zur Nominierung eines Landtagskandidaten im Wahlkreis 22 Köthen

Sämtliche Versammlungen der CDU auf Kreisverbandesebene sind bis auf weiteres abgesagt.

Hierzu zählen insbesondere die Sitzung des geschäftsführenden Kreisvorstandes (23.03.2020), die Kreisvorstandssitzung (30.03.2020) sowie die Wahlkreismitglieder-Vollversammlung für den Landtagswahlkreis 22 (28.03.2020).

Dies erfolgt zum Schutz vor Infektion wie auch der allgemein angesagten Sorgfalt zur Verzögerung der Corona-Epedemie. Die Festlegung folgt zudem den dringenden Empfehlungen der Bundes-CDU, des CDU-Landesvorstandes sowie den Maßgaben des Bundeskabinetts vom 16. März 2020, wonach jegliches Vereinsleben im bisher gewohnten direkten Mitgliedertreffen auszusetzen ist.

17.02.2020
ABI
Pressemitteilung des CDU-Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld

Der CDU-Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld hat in seiner Sitzung am 17.02.2020 Äußerungen des Anhalt-Bitterfelder CDU-Mitgliedes und Landtagsabgeordneten Lars-Jörn Zimmer gegenüber dem ZDF (veröffentlicht am 09.02.2020) thematisiert. Nach erfolgter Anhörung und Aussprache hat der Kreisvorstand folgenden Beschluss gefasst:

  1. Der CDU-Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld steht hinter dem Unvereinbarkeitsbeschluss des CDU-Bundesparteitages und des CDU-Landesausschusses vom 07. Dezember 2019. Die Partei AfD wie auch die Partei Die Linke sind für uns weder Ansprechpartner noch Verbündeter. Eine Koalition oder Tolerierung wird es daher mit der Linken und mit der AfD nicht geben.
  2. Der Kreisvorstand distanziert sich von Spekulationen über künftige Koalitionen und deren Zustandekommen. Öffentlich wahrnehmbare Meinungsäußerungen des Anhalt-Bitterfelder CDU-Mitgliedes Lars-Jörn Zimmer werden nicht geteilt. Er bekräftigte am 17.02.2020 im Rahmen einer Anhörung vor dem CDU-Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld seine Erklärung vom 16. Februar 2020: „Die von mir getätigten Aussagen im ZDF-Interview waren geeignet, dahingehend interpretiert zu werden, dass sie geltenden Beschlüssen der Partei und Fraktion widersprechen. Insofern waren diese Aussagen unklar formuliert und von mir so nicht beabsichtigt.“
  3. Der Kreisvorstand akzeptiert die Entscheidung von Lars-Jörn Zimmer, sein Landesvorstandsmandat bis zur nächsten Landesvorstandswahl nicht auszuüben.

Matthias Egert
Kreisvorsitzender

06.02.2020
ABI
Bundesvorsitzende muss Besuch in Köthen absagen

Bundesvorsitzende muss Besuch in Köthen absagen.

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde der CDU Anhalt-Bitterfeld, unsere CDU-Bundesvorsitzende und Ministerin der Verteidigung, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, muss ihren für heute Abend zugesagten Besuch anlässlich des Neujahrsempfanges 2020 des CDU-Kreisverbandes Anhalt-Bitterfeld wegen einer unvorhergesehenen Terminsituation mit Bedauern absagen.
Hierzu der Kreisvorsitzende der CDU Anhalt-Bitterfeld, Matthias Egert: "Ich bedauere diese Situation ausdrücklich. Allerdings müssen wir zugleich ein gewisses Verständnis dafür aufbringen, wenn unsere Bundesvorsitzende so plötzlich anderweitig unabkömmlich ist. Wir werden den Neujahrsempfang 2020 dennoch im geplanten Ablauf veranstalten und freuen uns auf Begegnungen mit allen bereits angemeldeten Mitgliedern, Freunden und Geschäftsleuten. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass unser Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, unser Generalsekretär Sven Schulze MdEP und unser Landesvorsitzender und Innenminister, Holger Stahlknecht, heute Abend unsere Gäste sein werden. Lassen Sie uns gemeinsam einen schönen Neujahrsempfang genießen!"

05.10.2019
ABI
Mitdiskutieren in den CDU-Regionalkonferenzen erwünscht

Mitdiskutieren in den CDU-Regionalkonferenzen erwünscht!

 

(erste Konferenz am 14. Oktober 2019, 18:30 Uhr, Dessau-Roßlau, OT Großkühnau, Landgasthof zur Burg Reina)

 

CDU Sachsen-Anhalt will stärker das Ohr beim Bürger haben

 

Aus dem Kreisverband Anhalt-Bitterfeld blickten am 5. und 6. Oktober 2019 Sandra Warmuth und Heiko Lehmann in die

 

Zukunft von Sachsen – Anhalt 2030

 

Gemeinsam mit Sepp Müller, Sandra Yvonne Stieger und weiteren CDU - Mitgliedern aus den Kreisverbänden wurden in der dritten Runde der Kolloquiumgespräche Ideen, Visionen und Herausforderungen für unser Bundesland betrachtet, diskutiert und formuliert.

Was können wir bewegen?

 

Wie sieht „Schule“ in 10 Jahren aus?

Welche Beschäftigungsaussichten gibt es in 10 Jahren in Sachsen-Anhalt?

Werden wir noch lebendige Dörfer haben?

Welche Transportmöglichkeiten werden wir zwischen den Ortschaften haben?

Welche Ausrichtung soll Forschung und Entwicklung haben?

Wie könnte Wirtschaftsförderung an zentralen Orten in Sachsen-Anhalt aussehen?

Welche Veränderungen in der energetischen Rohstoffgewinnung und im Rohstoffrecycling wären möglich?.......

 

Eine Zusammenfassung der drei Kolloquien wird es in den Regionalkonferenzen geben und              

Sie sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

 

Wir stellen gemeinsam die Weichen für die Politik der nächsten Jahre. Seien Sie dabei!