Kreisverband Anhalt-Bitterfeld
Junge Union freut sich über die Nominierung von Dietmar Krause

Auch wenn es für Dietmar Krause, als einziger Kandidat zur Nominierung für die Landtagwahl im Wahlkreis 23 (Zerbst), nach einem leichten Spiel aussah, heißt das noch lange nicht, dass die Unterstützung der Mitglieder sicher ist. Die Aufregung dieser Stunde konnte man seiner Stimme merklich entnehmen, geht es nicht zuletzt um die Unterstützung des CDU-Kreisverbands und seiner Mitglieder. Doch die anfängliche Nervosität weichte schon nach kurzer Zeit einer professionellen Routine, als Dietmar Krause begann über seine Errungenschaften für unseren Wahlkreis zu berichten. Ob Förderung für die Köthener Schützengilde, den Osternienburger Hockeyclub, oder Gelder für den Bau von Spielplätzen, er war maßgeblich beteiligt.

In seiner Vision für eine künftige Amtszeit kündigt Dietmar Krause an mit gleicher Intensität für seinen Wahlkreis zu kämpfen und überzeugte so die Mitglieder ihm mit Hilfe Ihrer Stimme als Landtagskandidat des Wahlkreis 23 zu wählen.

Die Junge Union Anhalt-Bitterfeld freut sich natürlich zusammen mit Dietmar Krause über sein grandioses Ergebnis und wünscht Ihm viel Erfolg für die kommende Wahl. Nachdem sich im vergangenen Jahr auch ein Stadtverband der JU in Zerbst gegründet hat, kann sich Dietmar natürlich über kräftige Unterstützung Vorort freuen. [JH]